Was sehr bedrohlich klingt ist es in Wahrheit nicht oder nur teilweise. Die EU versucht mit dieser erneuerten Datenschutz Grundverordnungden Schutz vorallem

Heute will ich über meine ersten Erfahrungen zum Thema Fussball in der Internationalen Sportwelt berichten. Viele werden sich jetzt sehr amüsieren, wie ein kleiner Bezirksfotograf zu einem Länderspiel anreist das weit bessere und schnellere Fotografen und deren Agenturen anzieht. Nichts desto trotz, ich wollte mir das mal hautnah geben, sehen und erleben. Ist der Unterschied wirklich so groß zu Unterligaspielen was die fotografische Arbeit angeht?

Die Idee der Fotobox ist so einfach wie genial: Eure Gäste fotografieren sich selbst per Selbsauslöser.
So entstehen spontane und Lustige Fotos auf Partys,Hochzeiten oder Geburtstagen.

Seit Oktober 2015 bietet auch die Firma Brunner Images eine sogenannte Fotobox (auch Fotokiste oder Fotobooth genannt) für Osttirol,Kärnten und Südtirol an.
Die Fotobox wurde mit modernstem fotografischen und technischen Fotoequipment ausgestattet. Die Einfachheit der Anlage überzeugte in den ersten Testversuchen zu 100%.

Nach den vielen Anfragen diese Woche zur Entstehung der Setbilder in Obertilliach mit James Bond alias Daniel Craig gibt es dieses mal einen etwas anderen Blogbeitrag. Hier zu sehen das Filmset der ersten 2 Drehtage mit Daniel Craig der vom Flugzeug zum Jeep rennt.Nach den vielen Anfragen diese Woche zur Entstehung der Setbilder in Obertilliach mit Daniel Craig, alias James Bond, gibt es diesmal einen Hintergrund als Blogbeitrag. Alles nahm seinen Anfang am Donnerstag, den 15. Jänner diesen Jahres. Erster Drehtag mit Daniel Craig beim „Bond Haus“: Securitys soweit das Auge reicht. Kaum in Obertilliach angekommen, glühten bei den Sicherheitsleuten auch schon die Funkgeräte.

Nach dem wenden in Hopfgarten war aber dann auch in Dölach alles zu!Ein kleiner Rückblick der letzten drei schneereichen Tage in Hopfgarten i. Def. von Brunner Philipp

Freitag 6:00 Uhr früh war Tagwache angesagt.Ich wollte den Schneehotspot Obertilliach möglichst früh erreichen. Wegen der Wettervorhersagen der vergangenen Tage stellte ich mich schon auf viele Aufträge und Anfragen von Zeitungen, Onlinemedien und Fernsehsendern ein. Dass mir aber ein derartig schneeintensives Wochenende bevorstand, konnte ich nicht ahnen. Auf der Fahrt dorthin, wurde ich aber über einen Lawinenabgang im Defereggental informiert und so machte ich sofort kehrt. Die Straßen in das Iseltal waren im Gegensatz zu denen auf der Drautalbundesstraße blitzblank und so kam ich gut voran. Doch am Ortseingang von Hopfgarten im Defereggen hieß es: Straße aufgrund von Lawinengefahr gesperrt. Unverrichteter Dinge wollte ich wieder in Richtung Lienz umdrehen. Bereits bei Dölach im Gemeindegebiet von Hopfgarten war dann jedoch der dortige Schranken auch schon geschlossen. So saß ich wie in einer Mausefalle gefangen. Den Vormittag verbrachte ich dann in Dölach, in der Hoffnung, dass die Sperre doch noch aufgehoben werden würde. Fehlanzeige!